'Top 6 für Austria nicht mehr realistisch'

Polster-Kolumne

'Top 6 für Austria nicht mehr realistisch'

ÖSTERREICH-Experte Toni Polster erwartet keine große Aufholjagd von den Veilchen.
Realistisch sind die Top 6 nicht mehr. Da müsste ein Team schon einen kompletten Negativlauf hinlegen und die Austria alles gewinnen.
 
Warum sollen auf einmal alle spielen wie Messi? Verpasst man die Meistergruppe, hat man mit dem Europacup-Play-off noch einen Strohhalm, an den man sich klammern kann. Das sorgt für Spannung. Nach diesem Herbst hat man international nichts verloren. Man würde sich nix Gutes tun. Na ja, außer, dass die Vereinskasse klingelt.
 

Gegen Altach nicht ins offene Messer laufen

In der Vorbereitung hat die Austria jetzt ein kleines Ausrufezeichen gesetzt. Sieben Testspiele, sieben Siege. Gratulation. Sehr aussagekräftig ist das aber nicht. Manchmal läuft es in der Vorbereitung wie am Schnürchen und dann geht gar nix mehr. Dem sollte man sich bewusst sein, sich nicht überschätzen.
 
Für die Austria zählen jetzt nur noch Siege. Man muss alles probieren. Außerdem hoffe ich, dass im Frühjahr weiter auf die Jungen gesetzt wird. Am Samstag warten jetzt die Altacher. Die Devise muss lauten: voller Angriff, ohne ins offene Messer zu laufen.
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .