Violetter Bomber

Wo wäre die Austria nur ohne Monschein?

Austria-Bomber Christoph Monschein erzielte zweiten Dreierpack in dieser Saison.

Gegen Hartberg erhöhte Christoph Monschein sein Torkonto in der Liga auf 13 Treffer. Er ist die violette Lebensversicherung. Wo wäre die Austria nur ohne Monschein? Der 27-Jährige erzielte gegen Hartberg seinen zweiten Dreierpack der Saison, hält heuer nun schon bei 13 Treffern und vier Assists in der Liga.

"Ich kann nicht sagen, warum es so geklappt hat. Aber es hat sehr viel Spaß gemacht. Die erste Halbzeit war unsere beste in dieser Saison. Es hat ab der ersten Sekunde funktioniert", freute sich der Austria-Bomber nach dem klaren Heimsieg.

Monschein erzielt über 50 % der violetten Tore

Was die violette Abhängigkeit von Monschein besonders verdeutlicht: Die Austria hat in der laufenden Spielzeit in 16 Spielen 25 Tore erzielt. Mit 13 gehen mehr als die Hälfte davon auf das Konto von Monschein! Der damit auch mit Abstand der gefährlichste Torjäger der Austria ist: Hinter ihm ist Kapitän Grünwald mit nur vier Saisontoren zweitbester Torschütze.

Nach Hartberg will Monschein nun auch gegen Rapid treffen: "Im Derby werden wir jetzt alles reinhauen!", verspricht er.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .