Diagnose ist da

Horror-Verletzung bei Salzburg-Star Bernede

Der 20-jährige Franzose Bernede musste beim Cup-Thriller gegen Rapid ausgewechselt werden.

Fußball-Meister Salzburg muss längere Zeit auf Mittelfeldspieler Antoine Bernede verzichten. Der 20-jährige Franzose erlitt am Mittwochabend im Cup-Schlager gegen Rapid (2:1 n.V.) einen Schienbeinbruch. Das gaben die Salzburger nach Spielende bekannt. Bernede dürfte mit der schweren Verletzung vermutlich mehrere Monate ausfallen.
 
 Bei seinem Coach Jesse Marsch war die Freude über den Einzug ins Cup-Achtelfinale getrübt. "Es war ein guter, wichtiger, verdienter Sieg für uns, aber in meinem Kopf ist Bernedes Verletzung. Das ist sehr schade", sagte Trainer Jesse Marsch.
 
 Der US-Amerikaner konnte seinen Ärger über die teilweise forsche Gangart Rapids nicht ganz verbergen, doch Kühbauer relativierte: "Beim Fußball sind Fouls dabei, aber ich bin der Letzte, der ein bewusstes Foul unterstützt", meinte der Ex-Teamspieler und ergänzte: "Ich bin nicht der Meinung, dass es hart oder brutal war. Von übertriebener Härte zu reden, ist kein Thema."
 
Auch Kühbauer hatte einen Verletzten zu beklagen - Koya Kitagawa zog sich ohne Fremdeinwirkung eine Sprunggelenksverletzung zu. Über den genauen Grad der Blessur könnte noch im Laufe des (heutigen) Donnerstags Klarheit bestehen.
 

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .