Siege gegen Young Violets und Wacker

Lustenau und FAC in 2. Liga vorerst voran

Auch Juniors OÖ und Lafnitz halten nach drei Runden bei sieben Zählern.

Austria Lustenau und der FAC haben in der 2. Fußball-Liga vorerst die Tabellenspitze übernommen. Feierten die den Aufstieg anpeilenden Vorarlberger am Freitagabend einen 2:0-Favoritensieg bei den weiter punktelosen Young Violets, schlugen die Floridsdorfer Bundesliga-Absteiger Wacker Innsbruck daheim ebenfalls mit 2:0. Lustenau hält nach drei Runden wie der FAC bei sieben Zählern und 6:2 Toren.

Gemeinsam auf Rang drei reihen sich ebenfalls mit sieben Punkten die Juniors OÖ und der SV Lafnitz ein. Während die Oberösterreicher Kapfenberg mit 1:0 besiegten, gewannen die Steirer ihr Heimspiel gegen Liefering mit 2:0. Torlose Remis gab es bei den Spielen zwischen dem FC Dornbirn und Austria Klagenfurt bzw. in Graz bei GAK gegen SV Horn. Blau Weiß Linz siegte auswärts gegen Vorwärts Steyr mit 1:0. Den Abschluss der dritten Runde bildet die Partie zwischen der SV Ried und dem noch beim Punktemaximum haltenden SKU Amstetten am Sonntagvormittag (10.30 Uhr) im Innviertel.

Die Lustenauer fuhren beim violetten Tabellen-Schlusslicht einen ungefährdeten Erfolg ein. Patrik Eler stellte in der 12. Minute per Kopf früh die Weichen auf Sieg. Nach Seitenwechsel ließ Ronivaldo zunächst die Chance vom Elferpunkt (55.) ungenutzt, nachdem Stefan Jonovic für sein Vergehen zuvor Rot gesehen hatte. Der ehemalige Austria-Profi aus Brasilien machte sein Missgeschick bei seiner zweiten Chance vom Elferpunkt aber wett und traf zur Entscheidung (65.).

Den FAC brachte eine Standardsituation auf Kurs. Innenverteidiger Christian Bubalovic verwertete einen Sahanek-Eckball per Kopf (36.). Wacker konnte nach Seitenwechsel zwar zulegen, erarbeitete sich aber nicht wirklich klare Chancen auf den Ausgleich. So gelang dem zur Pause eingewechselten Tolga Günes in der Nachspielzeit das späte 2:0. Die Vorarbeit lieferte mit Martin Pajaczkowski ebenfalls ein "Joker".

Einziger Torschütze in Pasching war Fabian Benko. Der zuletzt verletzte LASK-Profi sammelte bei den Juniors Spielpraxis und erzielte in der 52. Minute nach Vorarbeit von Nicolas Meister den einzigen Treffer der Partie. In Steyr war indes Lukas Tursch erst in der 86. Minute für Blau Weiß entscheidend zur Stelle. Die Linzer holten damit den ersten Saisonerfolg und zog in der Tabelle an Vorwärts vorbei auf Platz neun.

Lafnitz ging gegen Salzburgs Nachwuchsschmiede durch Barnabas Varga bereits in der 5. Minute in Führung. Die Gäste aus Salzburg schwächten sich durch den Ausschluss des kurz davor eingewechselten Wallison (34.) dann selbst. David Otter (88.) gelang im Finish das 2:0. Liefering hat nach drei Spielen nur einen Punkt geholt.

 

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X