Franzose versteigert Goldmedaille von WM-Finalsieg 2018

kassierte 65.600 Euro

Franzose versteigert Goldmedaille von WM-Finalsieg 2018

Keine zwei Jahre nach dem WM-Titel in Russland hat ein französischer Fußball-Nationalspieler seine Goldmedaille für den Finalsieg gegen Kroatien versteigert.

Bei der in Los Angeles veranstalteten Auktion brachte die Medaille am Donnerstag (Ortszeit) 71.875 Dollar (rund 65.600 Euro) ein. Der Käufer kommt aus Großbritannien.
 
Auf dpa-Anfrage sagte der Besitzer von Juliens Auctions, Darren Julien, der Spieler wolle anonym bleiben. Lediglich einige Interessenten hätten im Vorfeld die Identität des Fußballers genannt bekommen. Insgesamt gab es zehn Gebote für die Medaille, die sich Frankreichs Spieler im Juli 2018 durch ein 4:2 verdienten.
 
Es wurden noch weitere Medaillen von Fußball-Weltmeistern versteigert. Für die Trophäe für Brasiliens Sieg im Finale 2002 gegen Deutschland (2:0) lag das Höchstgebot bei 50.000 Dollar (rund 45.700 Euro). Eine Medaille für den WM-Titel der Brasilianer 1994 in den USA (3:2 gegen Italien) brachte 48.000 Dollar (rund 43900 Euro).
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .