Gespräche mit Top-Klub

Neymar sucht Alternative zu Barca

Rückkehr zu Barca droht zu scheitern, Neymar sucht nun eine Alternative.

Superstar Neymar will offenbar unter keinen Umständen bei Paris St. Germain bleiben. Dass der Brasilianer am liebsten zurück zum FC Barcelona will, ist kein Geheimnis. Die Transfer-Verhandlungen zwischen den beiden Klubs gestalten sich aber schwierig und drohen zu scheitern. Neymar hält deshalb Ausschau nach einer Alternative.
 

Nichts wie weg aus Paris

Wie "Rai Sport" berichtet, will der Superstar zu Juventus Turin wechseln. In den nächsten Tagen soll Neymars Vater und Berater erste Gespräche mit den Klub-Verantwortlichen führen. Ein Wechsel zum italienischen Meister scheint aber dennoch unwahrscheinlich. Neymar spielt meist am linken Flügel – dort ist Juve mit einem gewissen Cristiano Ronaldo aber schon äußerst gut besetzt. Der Portugiese könnte aber auch auf das Zentrum ausweichen. 
 
Laut "Mundo Deportivo" könnte sich Neymar aber auch weitere Vereine vorstellen. Genannt werden dabei Real Madrid, Manchester United und der FC Bayern. Wie es scheint, will der Brasilianer unter allen Umständen weg aus Paris. 

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X