Steuerbetrug?

Pique & Shakira müssen Millionen nachzahlen

Barca-Star Pique muss 2,1 Millionen Euro Steuern nachzahlen.

Gerard Pique vom FC Barcelona muss Spaniens Steuerbehörden rund 2,1 Mio. Euro nachzahlen. Dies geht aus einem Urteil des zuständigen Madrider Gerichts hervor, das Mittwoch bekannt wurde. Damit wurde ein Einspruch des Fußballprofis gegen ein erstes entsprechendes Urteil zurückgewiesen. Pique wurde vorgeworfen, zwischen 2008 und 2010 den Verkauf von Bildrechten nicht ordnungsgemäß versteuert haben.

© Getty

Nun kann sich der frühere Welt- und Europameister noch an das höchste spanische Gericht wenden. Auch Piques Ehefrau, die kolumbianische Popsängerin Shakira, hat Ärger mit dem spanischen Fiskus. Sie soll zwischen 2012 und 2014 rund 14,5 Millionen Euro an den Steuerbehörden vorbeigeschleust haben. Die 42-Jährige hat den Vorwurf zurückgewiesen.
 

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X