Krakl-Kolumne

Im Chaos haben wir gutes Los erwischt

Die EM-Auslosung ist für das ÖFB-Team nicht gerade unglücklich verlaufen.

Die sogenannte Auslosung ist nicht unglücklich aus rot-weiß-roter Sicht verlaufen. Holland ist natürlich ein sehr starker Gegner und von der Qualität her ganz klar über Österreich zu stellen. Die Ukraine sehe ich auf Augenhöhe. Eine gute Mannschaft, wir sind allerdings noch besser. Da brauchen wir uns nicht zu verstecken. Und der vierte Gruppengegner, der ja noch nicht feststeht, ist sicher schwächer. Selbst wenn wir in Bukarest gegen Rumänien spielen, sollte uns das nicht wehtun.

Für Sportfan nicht nachzuvollziehen

Die Auslosung selbst war für einen durchschnittlichen Sportfan kaum nachzuvollziehen. Dieses Team darf nicht gegen jenes spielen aus politischen Gründen. Andere müssen dort spielen, weil sie dort daheim sind und in jeder Gruppe kommen noch mögliche Gegner dazu, die erst März feststehen. Ein Chaos, eine Farce. Da soll einer durchblicken!

Ich warne davor, von "Traumlos" zu reden

Jetzt müssen wir das Beste aus der Auslosung machen und alles daransetzen, die Gruppenphase zu überstehen. Ich warne allerdings davor, wie vor vier Jahren von einem „Traumlos“ zu sprechen. Ich sage: Unsere Chancen stehen nicht schlecht, dass wir gemeinsam mit den Niederlanden den Aufstieg in die K.-o.-Phase schaffen.

 

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .