Krankl-Kolumne

Sportlich ist der Wechsel wertlos

Hans Krankl spricht Klartext über den Wechsel von Marko Arnautovic.

Erlauben Sie mir bitte noch ein paar kritische Anmerkungen zum Arnautovic-Transfer: Sollte man sich wirklich überall hin verkaufen? Klar: Marko will seine Karriere nützen. In China verdient er noch mehr als bei West Ham, wobei die Summen, die er in England kassiert hat, ohnehin schon abnormal waren. Soll er 100 oder 1.000 Millionen verdienen: Sportlich tut er sich nichts Gutes damit. Mit 30 Jahren ist er noch zu jung für so einen Wechsel. Aber du musst offenbar sehr reif sein, um bei solchen Summen nicht umzukippen.

Bin gespannt, was aus Arnautovic im Team wird

Arnautovic hatte die Chance bei einem Traditionsverein zu spielen. Wenn ich in der Premier League ein Leiberl hab, muss ich stolz sein. China kannst sportlich vergessen. Aber das ist die heutige Zeit. Herr Neymar geht für viel Geld vom besten Verein der Welt in die französische Liga. Das ist der Lockruf des Geldes. Jetzt will er zurück.

Für Arnautovic gibt es kein Zurück in die Premier League. Dort haben sie ihn abgeschrieben. Schauen Sie sich nur die Postings der Fans an. Der ist bei allen unten durch. Das bekommen natürlich auch die anderen Klubs in England mit.

Ich bin gespannt, was mit Arnautovic im Team passiert. Die Anreisestrapazen sind ein Wahnsinn. Bis er sich erfangen hat, muss er schon wieder zurückfliegen.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X