Rekordjahr 2020

Formel 1 rüstet für Monster-Programm

F1-Fahrer müssen Kraft sammeln für die längste Saison aller Zeiten

Nach der Saison ist vor der Saison. 2020 wird für die F1-Stars zum Kraftakt.

Urlaub nach dem Saisonfinish? Nicht für den Großteil des F1-Zirkus. Am Dienstag und Mittwoch stehen in Abu Dhabi Testfahrten an. Nicht so für Lewis Hamilton - dieser verzichtet darauf. Nach seiner Meister-Party geht es vor allem darum, die Akkus für die nächste Saison zu laden.

In dieser wartet ein noch nie da gewesenes Monster-Programm. 22 Rennen bedeuten einen neuen Rekord. Hanoi in Vietnam (5. April) und Zandvoort in den Niederlanden (3. Mai) sind neu im Kalender, Hockenheim (Deutschland) flog raus.

Los geht es am 15. März in Australien. Das Highlight aus österreichischer Sicht: das PS-Spektakel in Spielberg am 5. Juli.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .