In Brands Hatch

Horror-Crash schockt DTM

Das zweite Rennen in Brands Hatch wurde von einem schlimmen Crash überschattet.

Die DTM gastierte am Wochenende in Großbritannien. Für Aufsehen sorgte vor allem das Qualifying vor dem zweiten Rennen. Pietro Fittipaldi, Enkel des ehemaligen Formel-1-Weltmeisters Emerson Fittipaldi, kam auf nasser Fahrbahn von der Strecke ab. Er krachte mit dem Heck in die Streckenbegrenzung, konnte aber gleich beim Aussteigen Entwarnung geben. Dem DTM-Rookie ist nichts passiert, das Auto war allerdings total geschrottet.

Das Rennen. Für die österreichischen DTM-Piloten lief auch das zweite Rennen im Süden von London nicht nach Wunsch. Ferdinand Habsburg landete auf Rang 11. Gesamt-Vierter Philipp Eng war am Ende Fünfter. Den Sieg sicherte sich René Rast. Mit seinem zweiten Saisonerfolg baut der Deutsche seine Führung in der Gesamtwertung weiter aus.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Hier anmelden
Dauert nur 10 Sekunden
Impressum
X