ATP-Finals

Mega-Erfolg! Thiem gewinnt gegen Monfils

Thiem ist nach Sieg über Monfils weiter im Rennen um London-Semifinale

Dominic Thiem hat am Dienstag das Match zweier Debütanten bei den mit 7,5 Millionen Dollar dotierten ATP-Finals in der Londoner O2-Arena gewonnen und bleibt damit sogar im Rennen um einen Platz im Halbfinale. Der 23-jährige Niederösterreicher besiegte in der Gruppe "Ivan Lendl" den als Nummer 6 eingestuften Franzosen Gael Monfils nach 1:29 Stunden mit 6:3,1:6,6:4.

Thiem trifft nun am Donnerstag auf den als Nummer 4 gesetzten Kanadier Milos Raonic, der am Dienstagabend noch gegen Novak Djokovic antrat. Thiem hat fix 200 Punkte für die ATP-Rangliste sowie weitere 179.000 US-Dollar Preisgeld (rund 166.100 Euro/brutto) geholt und wird damit im Jahres-Endranking den derzeit achtplatzierten Spanier Rafael Nadal überholen.

"Ich habe gar nicht gewusst und habe jetzt gerade erfahren, dass die Punkte das ganze Jahr in der Rangliste bleiben werden. Das ist natürlich eine Supersache. Dass ich Rafa überholt habe, ist in Hinsicht auf die Australian Open auch eine sehr gute Sache", freute sich Thiem über das Erreichte.

"Glücklicherweise hat er mir geholfen"

Es war vor rund 14.000 Zuschauern ein verrücktes Match gegen einen Gegner, der einmal mehr ganz starke Schwankungen hatte und deshalb sehr unberechenbar spielte. "Das war ein sehr, sehr enges Match. Ich hatte einen viel besseren Start, dann hat er einen guten zweiten Satz gespielt. Im dritten Satz war ich sehr müde und glücklicherweise hat er mir im letzten Game ein bisschen geholfen, aber es war sehr eng. Vielleicht war ich heute der Glücklichere", sagte Thiem.

Beim Stand von 5:4 im dritten Satz beging der Weltranglisten-Sechste nicht weniger als drei Doppelfehler. Thiem nützte dann seinen ersten Matchball zu einem Sieg, der auch für sein drittes Match gegen Milos Raonic von großer Bedeutung ist.

Satz zwei war ähnlich einseitig verlaufen wie der zweite Satz am Montag gegen Djokovic (7:6,0:6,2:6), dennoch hat es sich für Thiem auf dem Platz anders angefühlt. "Ich habe natürlich versucht, das zu vermeiden. Er hat gleich das Break gemacht. Er serviert sehr gut, den breakt man auch nicht alle Tage und dann bei 0:3 das Game zum 0:4 war einfach schlecht", gestand Thiem über eine Partie, die über weite Strecken kein besonders gutes Niveau bot.

Thiem stellte sich auf Monfils ein

"Im dritten Satz habe ich mich wieder sehr gut aufgebäumt", stellte Thiem aber fest. Als Thiem bei 4:3 drei Breakbälle ungenützt ließ, ließ er danach nicht locker, stellte auf 5:4, und so gelang ihm das Break zur Entscheidung. Gegen einen Spieler, der immer wieder den Eindruck erweckte, dass er nicht völlig fit sei. Dies ist bei dem Franzosen allerdings öfters zu bemerken. "Darauf stellt man sich ein. Es ist sehr schwierig, weil immer ein unfassbarer Punkt kommen kann und ein Winner aus dem Nirgends, andererseits auch so etwas passieren kann wie im letzten Game", erklärte Thiem.

Auf eine Frage, wie wichtig dieser Sieg für ihn war, weil er ja durch die Absage von Rafael Nadal ins Feld gerutscht war, und er fühle, dass er hierher gehöre, sagte Thiem übrigens felsenfest: "Natürlich finde ich, dass ich hierher gehöre. Ganz egal, ob ich Nummer neun, acht oder eins bin, es ist sehr schön, hier einen Sieg zu haben. Aber an Rafa habe ich nicht wirklich gedacht, um ehrlich zu sein."

Grundsätzlich konstatierte Thiem bei sich eine Steigerung im Vergleich zu den Wochen vor den ATP-Finals. "So wie gegen Djokovic habe ich zuletzt bei den US Open gespielt. Und auch heute war alles andere als schlecht."

Gegen Raonic klarer Außenseiter

Dass am Ende der Saison viele Spieler müde sind, sei "ganz klar". Allerdings gibt es für Thiem kein richtiges Saisonende: "Jeder redet davon, aber das sind genau eineinhalb bis zwei Wochen Urlaub und dann geht das Ganze wieder von vorne los", bezieht sich Thiem auf die harten Vorbereitungswochen, ehe es in Australien wieder losgeht.

Doch zunächst geht es am Donnerstag (genaue Uhrzeit noch nicht bekannt, Anm.) im dritten Gruppenmatch um den Einzug ins Halbfinale. Aufgrund der komplizierten Arithmetik könnte aber sogar ein Sieg von Thiem zu wenig sein, dies hing aber auch vom Ausgang des Spiels Djokovic - Raonic ab.

Thiem freut sich in erster Linie, dass er noch eine Chance hat. Gegen Raonic ist er aber klarer Außenseiter. "Das ist ein Spieler, gegen den kann es auch passieren, dass man mit einer sehr guten Leistung 6:7,6:7 verliert, aber ich freue mich sehr und auch, dass es da noch um richtig was geht. Auch wenn mir die ersten beiden Partien ein bisserl mehr Spaß gemacht haben werden als die."

Hier der Ticker zum Nachlesen:

Liveticker aktualisieren
16:42

Thiem gewinnt!

Wieder Fehler von Monfils und Thiem gewinnt sein erstes Masters-Spiel!

16:41

Matchball Thiem!

Ja unfassbar, Monfils macht erneut einen Doppel-Fehler!

16:41

Monfils mit dem Doppel-Fehler!

30:30 - extreme Anspannung jetzt bei Beiden!

16:38

5:4! Wahnsinns-Rückhand!

Thiem mit seiner wohl größten Waffe: Rückhand-Winner zum 5:4!

16:35

30:15 Thiem

JedeR Punkt ist jetzt heikel, die Anspannung in der Halle ist spürbar!

16:34

Wieder nix! 4:4

Da fehlen erneut einige Zentimeter! Monfils wehr drei Break-Chancen ab und holt sich das Game!

16:33

Wieder Breakchance!

Thiem mit der dritten Break-Chance!

16:32

Schade! Einstand!

40 beide - Thiem konnte die Break-Chance nicht nützen

16:31

Zwei Breakchancen für Thiem

Monfils macht den Fehler. Thiem hat jetzt die Chance!

16:30

0:30 nach zwei Fehlern von Monfils

Monfils darf sich nichts erlauben!

16:28

Super-Phase von Thiem - 4:3!

Thiem serviert weiter vorne weg, ganz allgemein sind es sehr solide Aufschlagspiele hier in Satz drei, leichter psychologischer Vorteil für Thiem.

16:27

Zauberball Monfils!

Einhändige Rückhand perfekt gespielt zum 15:15

16:25

Game für Monfils! 3:3

Glattes Aufschlagspiel von Monfils! Erneut kein Gegenpunkt. Das kann ein extrem enger dritter Satz werden.

16:23

30:0 für Monfils

Der Franzose bewegt sich bei Ballwechsel extrem gut, direkt danach humpelt er aber. Es stellt sich weiter die Frage ob und wie stark er angeschlagen ist.

16:19

Jetzt mal ein leichtes Aufschlagspiel

3:2 für Thiem. Wichtig, dass es einmal ohne Kampf geht. Bei Thiem ist einiges an Anspannung dabei. Er ist aber in Entscheidungssätzen deutlich besser als sein heutiger Gegner.

16:17

Monfils bei eigenem Service zu stark - 2:2

Der Franzose spielt bei eigenem Aufschlag ungefährdet, bringt sein Service wieder sicher durch.

16:15

Thiem erkämpft sich 2:1-Führung

Der Niederösterreicher hatte bei seinem Service deutlich mehr Probleme. Monfils war schon recht knapp dran am Break.

16:14

Thiem mit dem Fehler

Einstand! Monfils scheint fast fitter zu sein

16:11

Monfils ohne Probleme zum 1:1

Perfektes Game von Monfils. Ohne Gegenpunkt und mit einigen feinen Bällen lässt er Thiem da keine Chance

16:10

Mit Glück und Netzroller zum 1:0!

Wichtig! Thiem holt sich das erste Game!

16:09

Thiem macht Druck

40:30 aber Thiem muss hart arbeiten für dieses erste Game.

16:07

Super Ballwechsel!

Thiem holt sich den Punkt nach einem intensiven Ballwechsel, Monfils musste da viel laufen, das tut ihm sicher weh. 30:30

16:06

Erstes Game wird jetzt ganz wichtig!

Thiem muss jetzt gut in den dritten Satz reinfinden! 15:15

16:05

Satz geht an Monfils!

6:1 - Monfils holt sich souverän Satz zwei. Thiem erlebt ein kleines Deja-vu. Gegen Djokovic hatte sich das Spie ähnlich entwickelt.

16:03

Ganz stark von Monfils

Drei Satzbälle für den Franzosen nach zwei Assen hintereinander.

16:02

Monfils macht das Game

Zu zentral der Angriff von Thiem, direkt in die Mitte des Platzes.

16:00

Kommt Thiem nochmal zurück?

30:15 - wenn er sein Aufschlagspiel durchbringt wird es nochmal heiß in Satz zwei.

15:57

1:4 - Break Thiem

Der Österreicher schüttelt einen hervorragenden Passierball aus dem Ärmel. Monfils kann dieser Vorhand nichts entgegensetzen. Da ist das Break zum 1:4.

15:55

15:40 - Aufschlag Monfils

Zwei Mal in Folge punktet Thiem mit der Vorhand. Monfils kommt beide Male zu spät - und humpelt danach. Mittlerweile fällt es aber schwer, ihm das zu glauben.

15:54

0:4 - Break Monfils

Thiems Rhythmus scheint leider gebrochen. Er spielt nun von hinten zu fehleranfällig. Monfils hat nun das Heft in der Hand.

15:52

15:30 - Aufschlag Thiem

Thiem verschlägt eine Rückhand leicht. Das Ärgerliche dran: Monfils bewegt sich von hinten so, als wäre nichts gewesen. Offenbar wollte der Franzose nur ablenken - das ist ihm gelungen.

15:50

0:3 - Game Monfils

Thiem hadert nun ein wenig mit sich. Ob er sich von Monfils aus der Ruhe bringen lässt? Der Franzose führt nun jedenfalls mit 3:0.

15:48

0:2 - Break Monfils

Es schien, als würde Thiem das Match kontrollieren und Monfils mit seinem Körper zu kämpfen haben. Davon war im letzten Game wenig zu sehen. Dem Franzosen gelingt das frühe Break.

15:46

30:40 - Aufschlag Thiem

Und plötzlich läuft Monfils wieder rund: Erst sprintet er an das Netz, dann zurück an die Grundlinie, um eine tolle Vorhand an Thiem vorbei in die Ecke zu schlagen.

15:44

0:1 - Game Monfils

Sichtlich angeschlagen versucht er die Ballwechsel kurz zu halten - und das zumindest jetzt mit Erfolg. Ist Monfils wirklich verletzt, oder ist es nur ein Ablenkungsmanöver? Es deutet auf Ersteres hin.

15:42

40:30 - Aufschlag Monfils

Thiem bringt seinen Gegner von hinten in Bedrängnis. Der antwortet mit einem fast unmöglichen Rückhand-Long-Line.

15:41

Wie geht es Monfils?

Behandeln lässt sich der Franzose nicht. Es geht direkt weiter mit dem zweiten Satz. Wirklich rund sehen die Bewegungen dennoch nicht aus.

15:38

6:3 - Thiem holt erste Satz

Unsere Nummer eins schnappt sich den ersten Durchgang - mit einer starken Leistung. Bei Monfils sieht es aber nicht sonderlich gut aus: Er humpelte beim letzten Aufschlagspiel von Thiem nur über den Platz.

15:37

5:3 - Game Monfils

Der Franzose hält sich nochmal im Satz. Thiem muss jetzt nur seinen Aufschlag durchbringen.

15:36

40:30 - Aufschlag Monfils

Thiem macht die ersten beiden Punkte. So leicht gibt Monfils den Satz aber nicht her. Er meldet sich mit "Serve and Volley" zurück, holt sich den Spielball.

15:32

5:2 - Game Thiem

Wow, das sieht in London richtig gut aus: Beim Stand von 40:0 returniert Monfils eigentlich stark. Thiem hat aber mit einer überaus schwierigen und druckvollen Half-Volley-Vorhand von der Grundlinie die bessere Antwort parat.

15:31

4:2 - Break Thiem

Das ist das Break! Thiem nimmt seinem Gegenüber den Aufschlag ab. Einerseits, weil er von hinten druckvoller agiert. Andererseits, weil sich Monfils leichte Fehler leistet.

15:29

15:40 - Aufschlag Monfils

Thiem möchte nun dieses Break: Er schießt eine Vorhand mit viel Druck in die Ecke. Monfils streckt sich, kommt aber nicht heran.

15:27

3:2 - Game Thiem

Monfils will beim Aufschlag von Thiem zu viel. Er jagt den Ball in die Maschen. Uns soll's recht sein: Thiem führt erneut.

15:25

2:2 - Game Monfils

Thiem kommt zwar mit einem tollen Passierball hinter das Netz auf 30:40 heran. Danach serviert Monfils aber aus. Bisher sind beide Spieler bei ihren Aufschlägen unantastbar.

15:20

2:1 - Game Thiem

Mit einem Kick-Aufschlag nach außen öffnet sich Thiem den Platz. Er setzt beim Return von Monfils nach und stellt auf 2:1.

15:18

15:0 - Aufschlag Thiem

Unsere Nummer eins übernimmt in einem langen Ballwechsel die Initiative. Er knallt die Vorhand die Linie entlang - sehenswerter Punkt!

15:16

1:1 - Game Monfils

Monfils lässt bei eigenem Aufschlag ebenfalls nichts anbrennen. Noch ist alles in der Reihe.

15:14

1:0 - Game Thiem

Der erste Punkt ging zwar an Monfils, danach aber gab es für den Franzosen nichts zu holen. Thiem schlägt stark auf und holt sich das wichtige erste Game.

15:12

Los geht's

Jetzt heißt es Daumen drücken: Thiem eröffnet den Satz gegen Monfils mit eigenem Aufschlag.

15:03

Spieler betreten Court

Unter tosendem Applaus wird zunächst Thiem und danach Monfils in die Halle gebeten. Die Kulisse ist herausragend. Noch ein paar Minuten Einschlagen dann geht's los.

15:00

Thiem gelassener

"Ich war vor dem ersten Match unheimlich nervös. Heute fühlt es sich besser an. Ich werde alles versuchen, um Monfils einen harten Kampf zu liefern", so der Österreich kurz vor dem Spiel.

14:54

Es dauert noch etwas

Die beiden Spieler sind noch nicht auf dem Center Court. Wir blicken daher auf die Statistik: Das bisher einzige Duell gewann Thiem. Trotzdem übt sich Günter Bresnik in Understatement. "Er ist gegen alle drei Spieler krasser Außenseiter", so der Trainer.

14:25

Spiel ist durch

Murray/Soares lassen den Bryan-Brüdern keine Chance. Nach dem 6:3,6:4 kann es bei Thiem rechtzeitig losgehen. Wir sind bereits sehr gespannt!

14:07

Wann beginnt das Spiel?

Nicht vor 15 Uhr. Derzeit duellieren sich Murray/Soares und die Bryan-Brüder. Ersteres Doppel schnappte sich den ersten Satz und liegt im zweiten mit Break zurück. Sollte es in einen dritten Durchgang gehen, müsste sich Thiem wohl etwas gedulden.

14:05

Herzlich Willkommen

Dominic Thiem trifft heute bei den ATP-Finals auf Gael Monfils. Beide haben ihr erstes Spiel verloren, beide brauchen einen Sieg. Wir hoffen natürlich auf unsere Nummer eins und versorgen Sie hier mit allen Informationen.

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .