Comeback

Neuer Job für Ex-Rapid-Sportchef Fredy Bickel

Bis Ende Mai war er noch bei den Hütteldorfern, jetzt heuert er bei einem anderen Verein an.

Fredy Bickel, bis Ende Mai Sportchef von Österreichs Rekordmeister Rapid, soll dieser Tage das Amt des Sportchefs beim Schweizer Fußball-Zweitligisten Grasshoppers Zürich übernehmen, wie "nzz online" am Dienstag berichtete. Die Trennung von Paul Bollendorf, dem bisherigen "ersten Ansprechpartner für sportliche Belange", sei demnach bereits besiegelt.

Für Bickel wäre es eine Rückkehr, nachdem er von 1992 bis 1999 als Medienchef, Technischer Koordinator und Assistent des Sportchefs bei GC tätig gewesen war. Nach mehrjährigen Engagements bei den Young Boys (zweimal) und beim FC Zürich war Bickel zuletzt von Dezember 2016 bis Ende der abgelaufenen Saison als Geschäftsführer Sport bei Rapid tätig.
 

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .