Geteilte Reaktionen

ORF-Mann Polzer wird jetzt Quizmaster

Der strittige ORF-Kommentator Oliver Polzer wird eine neue Quizsendung moderieren.

Von den oft kritisch bewerteten ORF-Sportkommentatoren ist er beim Publikum mit Abstand der Umstrittenste. Die Meinung über Oliver Polzer entzweit die TV-Zuseher seit jeher. Manche mögen seinen Wortwitz und die akribische Vorbereitung, schätzen ihn vor allem bei den Ski-Übertragungen im Doppel mit Hans Knauß. Andre wiederum können ihm nicht zuhören, wechseln sogar den Sender oder lassen Schimpftiraden in Sozialen Netzwerken ab.

Beim ORF setzt man auf Polzer - noch mehr als sonst. Der Sport-Kommentator wird das neue Vorabendquiz "Q1 Ein Hinweis ist falsch" moderieren. Es startet am 2. Dezember. Polzer wird also Quizmaster. "Ich bin selbst ein begeisterter Quizkonsument und fiebere daheim immer mit den Kandidatinnen und Kandidaten mit. Deshalb freue ich mich auch sehr auf meine neue Herausforderung.  Auch wenn es nicht um Sport geht, so habe ich es doch mit Kandidatinnen und Kandidaten zu tun, die ins Schwitzen kommen werden – und zwar auf Grund der kniffligen Fragestellungen. Interessant ist auch, dass es bei ,Q1 Ein Hinweis ist falsch‘, im Gegensatz zu meiner sonstigen Tätigkeit, völlig legitim ist, mit Unwahrheiten zu kokettieren", wird der Kommentator in einer ORF-Aussendung zitiert.

Polzer bezeichnet sich übrigens selbst als "Reibebaum" und nimmt diese Rolle bewusst ein, wie er im Interview mit dem "Standard" durchblicken lässt. Heftige, zum Teil grenzüberschreitende Reaktionen hätten "weniger mit mir als Person zu tun, sondern mehr mit dem Thema. Fußball an sich polarisiert unglaublich. Sehr viel an derber Kritik kommt genau dann, wenn jemand enttäuscht ist." Das bestätige die Kommunikation mit Kritikern per Mail: "Nicht selten kommt es vor, dass die Leute dann schreiben, dass es ihnen leidtut und sie einfach enttäuscht waren, weil ihr Team verloren hat." Polzer: "Die Menschen geben dir teilweise die Schuld."

Posten Sie Ihre Meinung

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .