Kobe Bryant: So berührend nimmt Shaq Abschied

Tragödie

Kobe Bryant: So berührend nimmt Shaq Abschied

Die Basketball-Legende starb gemeinsam mit seiner Tochter (13) bei einem Hubschrauberabsturz.
Tragischer Tod einer Sportlegende: Der frühere Basketball-Superstar Kobe Bryant ist bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen. Der 41-jährige Ex-Lakers-Spieler verunglückte am Sonntag westlich von Los Angeles, wie die Behörden mitteilten. Unter den insgesamt neun Toten ist auch Bryants 13-jährige Tochter Gianna. Der Tod des einstigen NBA-Stars sorgte weltweit für Entsetzen und Trauer. Auch Shaquille O'Neal, jahrelang an der Seite von Bryant bei den Los Angeles Lakers, nahm mit berührenden Worten von dem Superstar Abschied.
 
Shaq postete ein gemeinsames Foto auf Instagram und schrieb: "Es gibt keine Worte, um den Schmerz auszudrücken, den ich in diesem tragischen und traurigen Moment durchmache, in dem ich meine Nichte Gigi und meinen Freund, meinen Bruder, meinen Partner beim Gewinnen von Meisterschaften, meinen Kumpel und meinen Homie verloren habe. Ich liebe euch und werde euch vermissen. Mein Beileid gilt der Familie Bryant und den Familien der anderen Passagiere an Bord. Ich bin völlig fertig!" Damit bestätigt Shaq den schlimmen Verdacht, dass unter den neun Todesopfern auch Bryants 13-jährige Tochter Gianna ist.
 
 
Der Hubschrauber war am Sonntagvormittag bei nebeligem Wetter in einem hügeligen Gebiet der Gemeinde Calabasas abgestürzt. Die Bürgermeisterin von Calabasas, Alicia Weintraub, bestätigte den Tod des Sportlers, über den zunächst das Promi-Portal "TMZ" berichtet hatte. Zunächst war von fünf Toten die Rede. Später wurde die Opferzahl auf neun heraufgesetzt.
 
"Es gab keine Überlebenden", sagte Sheriff Alex Villanueva. "Es waren neun Menschen an Bord der Maschine, der Pilot und acht weitere Personen." Der Bürgermeister von Los Angeles, Eric Garcetti, bestätigte den Tod von Bryants Tochter Gianna. Die Identität der anderen Opfer blieb zunächst unklar.
 

Einer der besten Spieler aller Zeiten

Bryant gilt als einer der besten Spieler in der Geschichte der nordamerikanischen Profiliga NBA. Er holte in seiner 20-jährigen Laufbahn fünf NBA-Meisterschaften mit den LA Lakers und gewann bei den Olympischen Spielen 2008 und 2012 die Goldmedaille mit dem US-Team.
 
Bryant, der seine Karriere 2016 beendete, zählt zu den erfolgreichsten Werfern in der Geschichte der NBA. Erst am Samstag wurde er von LeBron James vom dritten Platz in der ewigen Bestenliste verdrängt. Bryant gratulierte James daraufhin. "Großer Respekt, mein Bruder", schrieb er in seiner letzten Botschaft im Internetdienst Twitter.
 
Politiker und Sportler reagierten bestürzt auf den Tod des Superstars. US-Präsident Donald Trump nannte dies auf Twitter eine "schreckliche Nachricht". Sein Vorgänger Barack Obama, selbst ein begeisterter Hobby-Basketballspieler, würdigte Bryant als "Legende".
 
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .